Expeditionsberichte vom Bohrprojekt ANDRILL

Wie funktioniert eine Eisbohrung
Saturday, 06. October 2007

ANDRILL: Wenig Schlaf!

Autor: Rainer Lehmann

Die ersten Tage des ANDRILL-Abenteuers waren sehr arbeitsreich, obwohl ich noch gar nicht in der Antarktis angekommen bin. Nach einer 36-Stunden-Reise ohne wirklichen Schlaf von Nienburg in Deutschlands Norden über Dubai und... weiter


Ankunft in der Antarktis
Wednesday, 10. October 2007

ANDRILL: Es geht los!

Autor: Rainer Lehmann

Dick in lange Unterwäsche, Fleece, Thermohosen und -jacken, Mützen und Isolierschuhen gekleidet warten Wissenschaftler, Lehrer und Techniker bei +17 °C in Christchurch auf den Abflug. Die meisten sind aufgeregt, geht es doch das... weiter


Gefrorenes Meereis im McMurdo-Sund
Friday, 12. October 2007

ANDRILL: Einzigartige Landschaft

Autor: Rainer Lehmann

Die Bohrung hat bereits begonnen, nachdem das Bohrteam bereits im September in die Antarktis gekommen ist, um den Bohrturm und alle notwendigen Einrichtungen zu installieren. Der Bohrturm befindet sich auf dem Meereis im Rossmeer... weiter


Erste Proben vom Kern
Thursday, 18. October 2007

ANDRILL: Die ersten Meter des "guten Stücks" sind da!

Autor: Rainer Lehmann

Die Bohrung verläuft erfreulich erfolgreich und per Hubschrauber wurden die ersten Kerne am Abend von der Bohrstelle auf dem Meereis zum Labor in der McMurdo-Station eingeflogen. Sofort machte sich das erste Team an das... weiter


Glaziale Sedimente aus etwa 70 m Tiefe unter dem Meeresboden
Tuesday, 23. October 2007

ANDRILL: Das liebe Wetter!

Autor: Rainer Lehmann

Das Wetter machte uns in den letzten Tagen einen Strich durch die Rechnung. Nicht, dass es besonders kalt gewesen wäre, mit tagsüber -14 °C war es eher warm, so dass man zumindest bei den kurzen Wegen zwischen der Unterkunft, dem... weiter


1

2

3

4

vor >